Filsch im Überblick

Filsch befindet sich ca. 7 km in südöstlicher Richtung von Trier. Um Filsch herum prägt die Umgebung mit Wiesen und einigen kleinen Waldgebieten das Landschaftsbild. Im Jahre 1969 wurde der ehemals eigenständige Ort in die Stadt Trier eingemeindet. Mit ca. 850 Einwohnern bildet Filsch den kleinsten und am höchsten gelegenen Trierer Stadtteil , der den dörflichen Charakter bis heute bewahrt hat. Die Grundfläche beträgt 160,1 ha.

Show More

Zur Geschichte von Filsch

Filsch ist eine der ältesten Ortschaften in der Umgebung von Trier.
 Im 2.-4. Jahrhundert n. Chr. lag auf der Anhöhe bei der heutigen Kapelle ein römischer Gutshof mit einer nahegelegenen Quelle, der im Mittelalter heilende Kräfte zugeschrieben wurden. Sarkopharg- und Grabfunde aus den Jahren 1884 bzw. 1975 in und um Filsch belegen dies. Die erste offizielle Erwähnung unseres Ortes erfolgte anno 973, als Erzbischof Theoderisch die verarmte Benediktinerabtei St. Maria mit Gütern ausstattete, zudem auch ein aus sechs Bauerngütern bestehender Hof gehörte.

Im Jahre 1030 bestätigte der Trierer Erzbischof Poppo der Abtei " St. Maria zu den Märtyrern " diesen Besitz. Dieser wurde " Vilsche " genannt, aus dem sich die heutige Ortsbezeichnung ableitet. Was " Vilsche " genau bedeutet, ist nicht genau erwiesen.

Show More

Dies ist nur ein kleiner Teil unserer Ortsgeschichte, die in unserer 2003 erschienen Ortschronik ausführlich beschrieben wird.

Unsere Kapelle


 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now